Das war sie also, die wahrscheinlich „heisseste“ Hochzeit des Jahres! Gefühlte 85 Grad im Schatten und das ständige Gefühl, mann steht unter einem Heizpilz, machte diese Hochzeit wirklich zu einem besonderen Erlebnis. Diese Hochzeit war auch bezüglich der Trauzeremonie etwas ganz besonderes für mich, denn es war die erste serbisch-orthodoxe Trauung, an der ich teilnehmen durfte. Gefeiert wurde anschließend im Zeppelin-Museums-Restaurant, welche natürlich bei diesem Wetter direkt am See, nicht zu übertreffen war!